Aus dem Polizeibericht : Schlägerei in Disco, Überfall auf Sportsbar

Von einem schwerem Unfall in Britz bis zum Überfall auf eine Sportsbar - hier sind weitere Nachrichten der Polizei aus der Nacht zu Sonntag.

Foto: dpa

Mehrere Gewalttaten und einen schweren Verkehrsunfall meldete die Polizei. Hier sind die wichtigsten Nachrichten aus der Nacht zu Sonntag.

Prügelei zwischen Gästen und Angestellte

In der Weddinger Disco "Paka Club" hat es Sonntag früh eine Schlägerei zwischen Gästen und Angestellten gegeben. Laut Mitteilung der Polizei wehrten sich mehrere betrunkene Männer gegen die Aufforderung, die Disco in der Reinickendorfer Straße zu verlassen. Sie griffen etwa um 2.40 Uhr nicht nur drei Angestellte an, sondern zerschlugen auch Einrichtungsgegenstände. Die Auseinandersetzung, die sich nach Zeugenaussagen auf die Straße verlagerte, ging auch weiter, als erste Beamte der Polizei eintrafen. Die Schläger konnten erst nach Einsatz von Reizstoff voneinander getrennt werden. Mit weiteren Einsatzkräften gelang es dann, die Situation zu beruhigen. Von fünf Gästen und drei Angestellten nahm die Polizei die Personalien auf. Jetzt gibt es Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs, Sachbeschädigung und gefährlicher Körperverletzung.

Autofahrer prallt gegen Mast

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Polizei am Sonntagend in Britz gerufen. Dort war ein vermutlich betrunkener Autofahrer gegen einen Lichtmast gefahren. Laut Polizei war der 30-Jährige kurz nach 21 Uhr auf der Gutschmidtstraße unterwegs und bog dann in den Buckower Dammm ein. Dabei kam er wohl von der Fahrbahn ab, querte die gegenüberliegende Spur und stieß gegen den Lichtmast. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Weil der Mann nach nach Alkohol roch, wurde ihm in der Klinik Blut abgenommen.

Fahrkartenautomat in Wilhelmshagen gesprengt

Großer Knall, keine Beute: Am Bahnhof Wilhelmshagen wurde Fahrkartenautomat gesprengt. Zeugen holten gegen 1.50 Uhr die Polizei, nachdem sie den Schaden entdeckt hatten. Der Münzbehälter war noch vorhanden, das Gerät jedoch sehr stark beschädigt. Vom Täter fehlt jede Spur.

Sportsbar in Steglitz überfallen

Ein Angestellter einer Sportsbar ist bei einem Überfall verletzt worden. Laut Polizei stürmte ein Mann gegen 3.30 Uhr in das Lokal in der Kamenzer Straße in Steglitz. Dort griff der einem Baseballschläger Bewaffnete den 46-jährigen Angestellte an und forderte Geld. Als dieser sich weigerte, schlug ihm der Räuber mit dem Baseballschläger ins Gesicht. Es kam zur Rangelei, bei der der Barmann dem Angreifer den Schläger entreißen konnte. Der Räuber flüchtete daraufhin ohne Beute in Richtung Brieger Straße. Der Angestellte erlitt eine Platzwunde über dem Auge.

Taxifahrer in Lichterfelde attackiert

Die Fahrt ging vom am Hermann-Ehlers-Platz in Steglitz zur Dürerstraße in Lichterfelde, als der Passagier bei der Ankunft gegen 2 Uhr an der Ecke Tietzenweg den Taxifahrer attackierte. Von hinten schlang der unbekannt gebliebene Fahrgast plötzlich die Arme um den Kopf des 65-jährigen Fahrers. Der konnte sich aber befreien, woraufhin der Angreifer in Richtung Hindenburgdamm flüchtete. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben