Auseinandersetzung : Rechter verprügelt Linken in Treptow

Nachdem eine Gruppe von Linken Flaschen und Steine auf das Lokal "Zum Henker" geworfen hat, wurden sie von mehreren Rechten verfolgt. Einer der Verfolger verprügelte einen der Linken. Beide wurden festgenommen.

Eine Gruppe von rund 30 Linksgerichteten hat am Donnerstag gegen 18 Uhr Flaschen und Steine gegen die Fassade des bei Rechten beliebten Lokals "Zum Henker" in Niederschöneweide geworfen. Dabei gingen zwei Fensterscheiben zu Bruch. Dann zog die Gruppe weiter in Richtung S-Bahnhof Schöneweide, doch acht Gäste des Lokals ließen die Attacke nicht auf sich sitzen. Sie verfolgten die Gruppe und holten sie am Bahnhof ein.

Dort kam es zu einer Schlägerei zwischen einem 20-jährigen Rechten und einem 19-Jährigen, wobei ersterer der Angreifer gewesen sein soll, wie die Polizei Tagesspiegel. de mitteilte. Beide wurden in Gewahrsam genommen, doch sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Gegen den Angreifer wurde laut Polizei Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet. Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Auf das Lokal "Zum Henker" wurde Anfang Oktober ein Brandanschlag verübt. Neonazis veranstalteten daraufhin eine Demonstration "gegen linke Gewalt", bei der es zu Ausschreitungen kam. Wie die Polizei später herausfand, war der Anschlag jedoch ohne jegliche politische Motivation verübt worden. (jg/Tsp/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar