Autobrandstiftung : Zwei Autos angezündet

In der Nacht zum Dienstag und am frühen Morgen haben Unbekannte abermals zwei Autos in Brand gesetzt und dabei ein weiteres Fahrzeug beschädigt. In einem Fall erloschen die Flammen von alleine.

von
Vor allem 2011 haben in Berlin immer wieder Autos gebrannt. Im November hat die Polizei zwei mutmaßliche Brandstifter festgenommen, die durch ihre Zündeleien eine heftige Explosion ausgelöst haben sollen. Neue Aufmerksamkeit erfahren die Autobrände nun, weil die Berliner Polizei bei einem Fall flächendeckend Handy-Daten ausgewertet hat.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dapd
04.11.2011 20:21Vor allem 2011 haben in Berlin immer wieder Autos gebrannt. Im November hat die Polizei zwei mutmaßliche Brandstifter...

Gegen 1.40 Uhr zündeten Unbekannte in der Rigaer Straße in Friedrichshain einen Opel Corsa älteren Baujahres an, sagte eine Polizeisprecherin. Ein weiterer Opel älteren Typs, der daneben stand, wurde durch die Flammen ebenfalls beschädigt, hieß es weiter. Passanten hätten den Brand bemerkt und die Feuerwehr gerufen, die die Flammen löschen konnte.

Am frühen Morgen brannte dann ein Audi in der Bernkasteler Straße in Weißensee. Gegen 6.30 Uhr bemerkte der Fahrzeugbesitzer das Feuer und rief die Feuerwehr. Als diese eintraf war der Brand jedoch bereits von selbst

erloschen, hieß es von der Polizei. Der Audi war nur leicht beschädigt. In beiden Fällen ermittelt der polizeiliche Staatsschutz. Erst in der Nacht zum Sonnabend konnte die Polizei einen mutmaßlichen Autobrandstifter fassen, den Fotografen Tobias P.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar