Autounfall in Berlin-Charlottenburg : Gegen Leitplanke geprallt und gestorben

Ein 45-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall in Berlin-Charlottenburg ums Leben gekommen. Er war zuvor gegen eine Leitplanke geprallt.

von
Foto: dpa/Archiv
Foto: dpa/Archiv

Nach bisherigen Ermittlungen wollte der 45-jährige Renault-Fahrer gegen 22.10 Uhr von der Knobelsdorffstraße in Berlin-Charlottenburg nach rechts auf die A 100 abbiegen, verlor dabei offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen die Fahrbahnbegrenzung. Ein vorbeifahrender Motorradfahrer sah den reglos über das Lenkrad gebeugten Mann und zog ihn aus dem Fahrzeug. Zufällig vorbeifahrende Polizeibeamte  reanimierten den Mann bis zum Eintreffen des Notarztes. Der Autofahrer starb jedoch noch am Unfallort. Der Bereich wurde für rund 90 Minuten voll gesperrt. Die Ermittlungen dauern an. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben