Autounfall in Berlin-Friedrichshain : Mit der Freundin auf der Haube verunglückt

Dieser Autofahrer hatte keinen Führerschein, den die Polizei beschlagnahmen konnte. Er baute betrunken Unfälle - seine Freundin saß derweil auf der Motorhaube.

von
Foto: dpa

Auf der Motorhaube eines BMW liegend wurde Sonnabend früh eine 16-Jährige bei einem Verkehrsunfall in Friedrichshain verletzt. Nach Polizeiangaben legte sich die Jugendliche gegen 4.30 Uhr auf die Haube des Autos, das vor einem Club am Warschauer Platz parkte, und wollte ihren alkoholisierten 19-jährigen Freund vermutlich dadurch daran hindern, mit dem Fahrzeug loszufahren. Der 19-Jährige fuhr trotzdem los in Richtung Rudolfstraße und bog dann in die Ehrenbergstraße ein.

Zeuge hält Unfallfahrer fest - der hat gar keinen Führerschein

Dort prallte der BMW gegen zwei geparkte Autos, einen Hyundai und einen VW, kam zum Stehen und die junge Frau stürzte von der Haube auf die Straße und verletzte sich dabei am Handgelenk und am Rücken. Der BMW-Fahrer soll dann ausgestiegen, zu Fuß in Richtung Rudolfstraße geflüchtet sein und wurde an der Kreuzung Rudolfstraße/Ehrenbergstraße durch einen Zeugen eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Die 16-Jährige kam zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Der 19-Jährige, der keinen Führerschein hat, wurde nach der Blutentnahme wieder entlassen. Der BMW, an dem sich gestohlene Kennzeichen befanden, wurde sichergestellt.

Autor

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben