Autounfall in Blankenfelde : Tödlich verunglückte Flüchtige sind Berliner

Bei einem Unfall mit einem als gestohlen gemeldeten Pkw sind in der Nacht zu Sonntag in Blankenfelde zwei Männer ums Leben gekommen. Beide stammten aus Berlin und werden verdächtigt, in eine Drogerie eingebrochen zu haben.

BlankenfeldePolizeibeamte wollten in der Nacht zum Sonntag das Auto nach einem Zeugenhinweis in der Zossener Straße kontrollieren. Der Pkw fuhr jedoch mit überhöhter Geschwindigkeit davon, kam kurz darauf nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Laterne sowie einem Baum. Fahrer und Beifahrer konnten nur noch tot geborgen werden.

Die Identität der beiden ist inzwischen ist weitgehend geklärt. Es handelt sich um einen 19- und einen 21-jährigen Berliner, wie die Polizei mitteilte. Entgegen erster Annahmen war das Fahrzeug nicht gestohlen worden. Es besteht jedoch der Verdacht, dass die beiden Männer bei dem Versuch eine Drogerie auszurauben gestört wurden.

In die Drogerie war in der Nacht zum Sonntag eingebrochen worden - die Täter hatten bereits Diebesgut zur Abholung bereitgestellt, es aber nicht verladen. (rope/jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben