Avus : Karambolage von vier Wagen

Vier Autofahrern wurde ihre überhöhte Geschwindigkeit und mangelnder Sicherheitsabstand zum Verhängnis: Sie fuhren auf der Avus ineinander, die Autobahn musste stadtauswärts teilweise komplett gesperrt werden.

Gegen 16 Uhr 30 am Donnerstag Nachmittag sind auf der Avus vier Autos ineinander gefahren. Die Wagen waren stadtauswärts unterwegs, als es zwischen Dreilinden und Zehlendorf krachte. Die Autobahn musste während der Aufräumarbeiten immer wieder komplett gesperrt werden, es kam zu massiven Verzögerungen. Gegen 20 Uhr konnte die Straße aber wieder komplett freigegeben werden.

Zwei Personen wurden leicht verletzt, die Höhe des Sachschadens ist unklar. Allerdings seien große Mengen an Flüssigkeiten ausgetreten, sagte ein Sprecher der Polizei, so dass die Fahrbahn aufwändig gereinigt werden musste.

Zum Unfall führten offenbar eine ganze Reihe an Umständen: So habe einer der Fahrer ein unvorhergesehenes Bremsmanöver durchgeführt; überhöhte Geschwindigkeit und mangelnder Sicherheitsabstand hätten dann zu der Karambolage geführt. (Tsp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben