BAB 12 bei Frankfurt/Oder : Berliner waren mit 150 Kilogramm "Polenböllern" im Auto unterwegs

Bundespolizisten haben am Dienstagmittag auf einem Rastplatz an der BAB 12 fast 7.000 illegale Böller im Auto von zwei Berlinern gefunden.

von
Knallkörper für Knalltüten: Ein Teil des Funds vom Dienstag.
Knallkörper für Knalltüten: Ein Teil des Funds vom Dienstag.Foto: Bundespolizei

Weihnachten steht gerade erst vor der Tür - aber manche Berliner planen offenbar schon für Silvester: Am Dienstagmittag um 12.15 Uhr wurden auf dem Rastplatz Biegener Hellen an der Bundesautobahn 12, unweit von Frankfurt/Oder in Brandenburg, fast 150 Kilogramm illegale Pyrotechnik von der Bundespolizei beschlagnahmt. Es war eine Routinekontrolle.

Die exakt 6.740 Böller - plus diversem "Feuerwerk verschiedenster Art", wie es im Polizeibericht heißt - befanden sich im Kofferraum eines Renaults mit Berliner Kennzeichen. Die erforderlichen Prüfzeichen der Bundesanstalt für Materialforschung hatten die Böller nicht.

Außerdem mit im Auto waren ein 22-Jähriger und ein 24-Jähriger aus Berlin, die sich laut Bundespolizei auf der "Heimreise" befanden. Die beiden Männer müssen nun nicht nur auf ihr Feuerwerk verzichten - gegen sie wurde auch ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Alle Jahre wieder machen sich Berliner im Dezember Richtung Polen auf, um sich mit dem in Deutschland nicht zugelassenen Feuerwerk einzudecken. Das weiß auch die Bundespolizei und fährt verstärkt Streife. "Normalerweise werden die Funde immer größer, je mehr es auf das Jahresende zugeht", hieß es bei der Bundespolizei.

Im letzten Jahr wurde kurz vor Weihnachten ein BMW aus Berlin angehalten, der sogar eine Vierteltonne Pyrotechnik an Bord hatte. Die Menge war so groß, dass der Kofferraum des BMWs nicht ausreichte - die drei Insassen mussten einen Teil ihres Feuerwerks auf die Rückbank auslagern.

Im November diesen Jahres waren laut Bundespolizei bei Hohenwutzen - einem Dorf direkt an der Grenze zu Polen - zwei Niederländer gestoppt worden, die sogar 480 Kilogramm illegales Feuerwerk geladen hatten.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar