BAB 12 in Brandenburg : Fahrraddiebe lassen sich zweimal in einer Woche erwischen

Erst letzten Dienstag hatten sich die beiden Männer mit gestohlenen Rädern im Auto erwischen lassen - am Montag gingen sie der Bundespolizei gleich wieder ins Netz.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Das gestohlene Fahrrad - ein sogenanntes "Fixie-Bike", also ein Eingangfahrrad - war am Montagmorgen bei der Kontrolle eines VW Passats entdeckt worden. Bundespolizisten hatten den Wagen um 7 Uhr an der Abfahrt Müllrose gestoppt und kontrolliert. Weder der 39-jährige Fahrer noch der 25-jährige Beifahrer konnten nachweisen, dass das Fahrrad ihnen gehörte; darüber hinaus machten die beiden laut Bundespolizei "widersprüchliche Angaben zur Herkunft des Rades."

Als die Beamten die Personalien der Männer prüften, machten sie eine interessante Entdeckung: Am letzten Dienstag waren die beiden Männer am Rastplatz Frankfurter Tor schon einmal von der Polizei kontrolliert worden, sie waren mit dem gleichen Auto unterwegs gewesen und hatten auch damals gestohlene Fahrräder - drei an der Zahl - an Bord gehabt. Auch damals hatten sich die Männer widersprochen, was die Herkunft der Räder anging.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Diebstahls und der Hehlerei gegen die beiden aus Polen stammenden Männer. Die Fahrräder wurden beschlagnahmt.

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben