Badeunfall : 24-Jähriger vermutlich ertrunken

Er hat versucht mit seinen drei Begleitern den Krummen See bei Königs Wusterhausen zu durchschwimmen. Kurz vor dem Ufer hebt er den Arm und taucht ab. Bis jetzt blieb die Suche erfolglos.

Königs WusterhausenEin 24-jähriger Schwimmer ist am Donnerstagabend im Krummen See bei Königs Wusterhausen vermutlich ertrunken. Der junge Mann hatte versucht, zusammen mit drei Begleitern das Gewässer zu durchschwimmen, wie ein Polizeisprecher in Königs Wusterhausen sagte. Kurz vor Erreichen des Ufers habe er plötzlich den Arm gehoben und sei untergegangen. Erste Rettungsversuche durch die Begleiter scheiterten laut Polizei.

Auch die eingeleitete Suche mit einem Polizeihubschrauber und zwei Tauchergruppen der Feuerwehr aus Wildau und Grünheide blieb ohne Erfolg. Laut Polizei wurde die Suche gegen 23 Uhr abgebrochen. Die Feuerwehr war mit rund 40 Kräften im Einsatz. Die Begleitpersonen des 24-Jährigen wurden durch einen Notfallseelsorger betreut. Die Suche nach dem Vermissten sollte heute fortgesetzt werden. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben