Bahnhof Alexanderplatz in Berlin-Mitte : Polizist bei Ausweiskontrolle angegriffen und verletzt

Bei einer Ausweiskontrolle am Bahnhof Alexanderplatz hat ein Mann am Montagnachmittag einen Polizeibeamten geschlagen und verletzt.

von
Im Bahnhof Alexanderplatz kommt es immer wieder zu Straftaten.
Foto: dpa

Ein Polizeibeamter ist am Montagnachmittag bei einer Ausweiskontrolle im Bahnhof Alexanderplatz angegriffen, geschlagen und verletzt worden.

Laut Polizei wollte der Beamte um 17 Uhr in der Übergangsebene vom U- zum S-Bahnhof die Ausweisdokumente eines 25-Jährigen sehen. Anstatt die Personalien zu zeigen, griff der Mann den Beamten sofort an. Er schlug dem Polizisten ins Gesicht und fügte ihm einen "Cut" an der Augenbraue und eine Verletzung am Ohr zu.

Erst mit der Hilfe weiterer Beamter gelang es, den Angreifer zu überwältigen und zu fixieren. Er wurde in die Gefangenensammelstelle abtransportiert. Der Beamte konnte seinen Dienst nach einer ambulanten Versorgung der Verletzungen fortsetzen.

Autor

36 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben