Bahnhof Friedrichstraße : Müllauto brennt aus

Heute morgen brannte direkt am Bahnhof Friedrichstraße ein Müllwagen aus. Der Berliner Feuerwehr gelang es, innerhalb einer Stunde das Feuer zu löschen. Verletzte gibt nach ersten Erkenntnissen nicht.

Müllwagen
Ausgebrannt. Die Berliner Feuerwehr kann den brennenden Müllwagen nach einer Stunde löschen. -Foto: dpa

BerlinDas Fahrzeug der Berliner Stadtreinigung (BSR) war an der Ecke Friedrich-/Georgenstraße nahe der S-Bahnbrücke in Brand geraten, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Feuerwehr sei mit 30 Einsatzkräften vor Ort gewesen, teilte ein Sprecher mit. Gegen Mittag war das Feuer gelöscht. Ein Feuerwehrmann wurde leicht am Auge verletzt. Zudem gingen mehrere Scheiben eines anliegenden Hotels zu Bruch.

Das Fahrerhaus des erdgasbetriebenen Fahrzeugs brannte den Angaben zufolge komplett aus. Vermutlich habe es einen technischen Defekt gegeben, sagte der Feuerwehrsprecher. Der Verkehr auf der Straße kam vorübergehend zum Erliegen. Die Sperrungen sollten am Nachmittag wieder aufgehoben werden.

Verkehrsbehinderungen

Nach Angaben der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ist allerdings der Straßenbahnverkehr noch immer unterbrochen. Die Friedrichstraße in der Umgebung des Bahnhofes wird während der Bergungsarbeiten nach Polizeiangaben noch für drei Stunden gesperrt sein.

Die Linien M 1 und M 12 halten laut BVG derzeit nicht am Bahnhof Friedrichstraße, sondern fahren nur bis zur Haltestelle Oranienburger Tor beziehungsweise Schwartzkopffstraße. Zuerst muss der Müllwagen abgeschleppt werden, der direkt an einer Oberleitung der Straßenbahn steht. Diese sei aber nicht beschädigt worden.

Nach Angaben der Feuerwehr brannte die Fahrerkabine des Müllwagens komplett aus. Ursache des Feuers sei vermutlich ein technischer Defekt gewesen. (tso mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben