Banden-Krieg : Attacke auf Mitglied der "Red Devils"

Ein Mitglied des "Hells Angels" -Supporter-Club "Red Devils" ist bei einem Stop vor einer Ampel von einem Mitglied des "Bandidos"-Supporter-Clubs "Darkrage" attackiert und verletzt worden.

BerlinEin Mitglied eines Motorradclubs hat in der vergangenen Nacht leichte Verletzungen erlitten, als er von dem Beifahrer eines Autos angegriffen wurde. Der Mann, ein Angehöriger der Gruppierung "Red Devils", einem Supporter Club der "Hells Angels", hielt gegen 23:45 Uhr mit seinem Krad an einer roten Ampel an der Yitzhak-Rabin-Straße, wo er plötzlich aus der geöffneten Seitenscheibe eines neben ihm wartenden Auto mit einem Gegenstand geschlagen wurde. Anschließend stieg der Täter aus, schlug weiter auf sein Opfer ein  und sprühte ihm Reizgas ins Gesicht. Danach flüchtete er mit dem Pkw, der von einer Frau gefahren wurde.

Anhand von Zeugenaussagen wurde kurze Zeit später das Tatfahrzeug ermittelt. Bei der Überprüfung der Halteranschrift trafen die Beamten auf die 37-jährige Fahrzeughalterin und ihren 34-jährigen Bekannten, der dem Motorradclub "Darkrage", einem Supporter Club der "Bandidos", angehört. Gegen Beide ermittelt nun ein Kommissariat wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Beamten Beweismittel. Hintergrund der Tat sind vermutlich schwelende Streitigkeiten der beiden großen rivalisierenden Motorradclubs.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben