Bankfiliale in Spandau : Unbekannte wollten Geldautomaten sprengen

In der Nacht zum Donnerstag versuchten Unbekannte, einen Geldautomaten in Spandau zu sprengen. Als die Polizei auf sie aufmerksam wurde, flüchteten sie. Eine Explosion blieb aus.

Foto: Uwe Zuchi/ dpa

Unbekannte wollten am frühen Donnerstagmorgen den Geldautomaten einer Bankfiliale in Spandau sprengen. Gegen 3.30 Uhr bemerkten Streifenpolizisten einen Audi, der an einer Hauswand nahe einer Bankfiliale parkte, und wollten das Auto überprüfen. Als der Streifenwagen wendete, fuhr der Audi mit hoher Geschwindigkeit über den Kladower Damm und die Heerstraße stadtauswärts.

Nach ersten Ermittlungen hatten die Unbekannten den Geldautomaten manipuliert und mit einem explosiven Gasgemisch befüllt. Zu einer Explosion kam es nicht. Für die Zeit, in der das Gas abgepumpt wurde, war der Kladower Damm gesperrt, seit 5.50 Uhr ist alles wieder frei. Die Täter sind nach wie vor flüchtig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben