Bedrohung in Treptow : Fremdenfeindlich beleidigt: Opfer flüchtete in Wohnung

Ein 32-jähriger Mann aus der Dominikanischen Republik ist am Donnerstag in Treptow fremdenfeindlich beleidigt worden. Der Mann flüchtete in seine Wohnung und bedrohte danach den Beleidiger mit einem Schraubendreher. Nun wird gegen beide Männer ermittelt.

von

Treptow,Schwalbenweg,fremdenfeindliche Beleidigung,versuchte Körperverletzung,Dominikanische RepublikOffenbar wegen seiner Hautfarbe ist am Donnerstagabend im Schwalbenweg in Treptow ein 32-jähriger Mann aus der Dominikanischen Republik beleidigt worden. Anschließend versuchte der 29-jährige Tatverdächtige, ihn mit einem Fahrradschloss zu schlagen. Der 32-Jährige flüchtete daraufhin in seine Wohnung. Als er auf seinen Balkon trat, wurde er erneut mehrfach beleidigt. Dabei hob der 29-Jährige seinen rechten, ausgestreckten Arm. Daraufhin kam der Dominikaner auf die Straße zurück, machte Stichbewegungen mit einem Schraubendreher in Richtung des 29-Jährigen und lief anschließend zurück in seine Wohnung. Der 29-jährige Deutsche rief nun die Polizei. Die Beamten nahmen die Aussagen der beiden Männer auf. Gegen beide wird nun ermittelt: Gegen den Deutschen wegen versuchter Körperverletzung, Beleidigung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Dem Dominikaner droht ein Verfahren wegen versuchter Körperverletzung.

Autor

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben