Bei Unfall in Berlin-Grunewald : Schwangere von fliegendem Fahrrad getroffen

Zwei Verletzte bei einem Unfall in der Hubertusbader Straße: Ein Radfahrer wurde von einem Auto angefahren - sein Rad traf eine Schwangere, die zufällig in der Nähe war.

von
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Bei einem Verkehrsunfall in Grunewald hat es am Mittwochabend zwei Verletzte gegeben. Gegen 18.15 Uhr radelte ein 31-jähriger Mann durch die Hagenstraße in Richtung Roseneck. An der Kreuzung Hubertusbader Straße wurde der Radfahrer vom einer 55-Jährigen angefahren, die auf der Hubertusbader Straße in Richtung Hagenstraße fuhr. Die Autofahrerin hatte dem Radler offenbar die Vorfahrt genommen.

"Durch die Kollision wurde das Fahrrad des Mannes in Richtung Gehweg geschleudert", heißt es im Polizeibericht. Dort war gerade eine 40 Jahre alte, schwangere Frau mit ihrem einjährigen Sohn unterwegs. Das Rad traf die Frau, das Kleinkind wurde zum Glück nicht erwischt.

Sowohl der Radfahrer als auch die Schwangere kamen ins Krankenhaus. Zum Glück waren ihre Verletzungen nicht so schlimm. Der Radfahrer durfte nach einer ambulanten Versorgung nach Hause, die Schwangere blieb zur Sicherheit über Nacht in der Klinik.

Autor

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben