Bekannte mit Schal gewürgt : Verurteilter Mörder erneut vor Gericht

Er saß schon einmal im Gefängnis wegen Mordes, jetzt soll er eine Frau verletzt haben: Ein 65-jähriger Mann steht erneut vor Gericht. Er bestreitet die Tat.

von

Ein verurteilter Mörder, der im November 2011 aus der Sicherungsverwahrung entlassen wurde, steht erneut wegen einer Gewalttat vor Gericht. Der 65-jährige Reinhold T. war laut Anklage etwa ein halbes Jahr in Freiheit, als er in einer Wohnung in Tiergarten eine 51-jährige Bekannte mit einem Schal gewürgt, zu Boden geworfen und verletzt haben soll.

T. wies die Vorwürfe zurück. Er habe der Frau Geschenke gemacht und auf eine Beziehung gehofft. Als er sich ausgenutzt fühlte, sei es zum Streit gekommen, er habe sich jedoch „normal“ aus der Wohnung entfernt. Er habe gelernt, mit Konflikten umzugehen.

Nach mehreren Gewalttaten war T. 1993 wegen Mordes zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Vor seiner Entlassung hatten Gutachter eingeschätzt, dass von ihm keine Gefahr mehr ausgehe. Der Prozess um Körperverletzung geht Dienstag weiter.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben