Berlin-Adlershof : Trio überfällt und verletzt 17-Jährige

Eine 17-Jährige ist in der Nacht zum Montag in Adlershof überfallen und verletzt worden. Zunächst wurde sie von einer unbekannten Frau attackiert, dann kamen zwei männliche Komplizen dazu. Das Trio konnte mit der Geldbörse der jungen Frau flüchten.

von
Foto: dpa/Archiv
Foto: dpa/Archiv

Ein Räuber-Trio hat in der Nacht zum Montag eine junge Frau in Adlershof überfallen und verletzt. Die 17-Jährige wurde an der Kreuzung Hoffmann- Ecke Wassermannstraße von einer Frau aufgefordert, ihre Wertsachen herzugeben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als die Heranwachsende darauf nicht nicht einging, drückte die Räuberin ihr mit der Hand gegen den Kehlkopf. Bei dem anschließenden Handgemenge konnte sich die 17-Jährige zunächst noch behaupten.

Kurz darauf eilte jedoch ein Komplize der Unbekannten zu Hilfe, hielt der 17-Jährigen ein Messer an den Hals und zwang sie, sich nicht zu wehren. Schließlich gesellte sich noch ein weiterer Mann auf einem Fahrrad hinzu und raubte die auf dem Boden liegende Geldbörse.

Das Trio flüchtete anschließend unerkannt. Der 17-Jährigen gelang es Hilfe herbeizuholen und die Polizei zu verständigen. Da sie bei den Handgreiflichkeiten eine Knieverletzung erlitt, wurde sie in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben