Berlin Alexanderplatz : Mann flüchtet sich vor Verfolgern in ein Kino

Ein 40 Jahre alter Mann fühlt sich von einer Gruppe bedroht. Es fliegen Flaschen. Der Bedrängte rettet sich in ein Kino und wird dort mit Reizgas attackiert

Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Am Alexanderplatz ist es am Donnerstagabend zu einer Verfolgungsjagd gekommen. Ein 40-jähriger Mann fühlte sich von einer Gruppe aus 15 bis 20 Personen bedrängt und flüchtete ins Cubix-Kino. Bei der Polizei erklärte der Mann später, er sei um 21.50 Uhr am S-Bahnhof Alexanderplatz von der Gruppe bedrängt worden. Er flüchtete in Richtung Kino, in Höhe der Tramhaltestelle sei er mit einer Flasche beworfen worden.

Am Eingang des Kinos flog erneut eine Flasche, prallte an der Fensterfront ab und zerschellte am Boden. Ein Mitarbeiter des Kinos und der Verfolgte stemmten sich gegen die Eingangstür, während die Gruppe versuchte, sie zu öffnen.

Der Gruppe gelang es kurz, die Tür aufzureißen und nach Angaben der beiden Männer Reizgas in das Kino zu sprühen. Anschließend sei die Gruppe in Richtung S-Bahnhof geflüchtet. Der 40-Jährige und der 36 Jahre alte Mitarbeiter des Kinos klagten über Atemwegsreizungen. (Tsp)

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben