Berlin-Alexanderplatz : Mann mit Messer und Flasche attackiert

Attacke am Alex: Aus einer Gruppe von vier Jugendlichen heraus wurde ein junger Mann Dienstagabend attackiert und am Kopf verletzt.

von
Die Polizei zeigt Präsenz am Alexanderplatz, dennoch kommt es immer wieder zu Gewalt.
Die Polizei zeigt Präsenz am Alexanderplatz, dennoch kommt es immer wieder zu Gewalt.Foto: Archiv/dpa

Nach Polizeiangaben geschah dies: In der Panoramastraße pöbelten die 17-  bis 18-Jährigen gegen 18.45 Uhr den 23-Jährigen an. Einer der Täter schlug dann mit einer Glasflasche dem jungen Mann auf den Hinterkopf. Nach Angaben des Verletzten soll einer der Jugendlichen kurz darauf ein Messer gezogen und ihn damit bedroht haben. Um sich zu schützen griff der 23-Jährige in das Messer und zog sich hierbei eine Schnittwunde an der Hand zu. Ein weiterer Täter soll das Opfer während des Übergriffs mit einer Tasche geschlagen haben. Während drei Schläger unerkannt entkommen konnten, hielt der 23-Jährige mit einem Begleiter sowie einem Zeugen einen 17-jährigen aus der Gruppe bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten fest. Der Angegriffene erlitt neben der Handverletzung eine Kopfplatzwunde und kam mit der Feuerwehr zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen wegen gefährliche Körperverletzung führt die Kriminalpolizei der Direktion 3.

Autor

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben