Berlin-Alt-Hohenschönhausen : Fahrkartenautomat gesprengt

In der Nacht zu Donnerstag sprengten Unbekannte einen Fahrkartenautomaten am S-Bahnhof Gehrenseestraße. Sie entkamen mit der Geldkassette.

Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

In der Nacht zu Donnerstag wurde gegen 3 Uhr früh am S-Bahnhof Gehrenseestraße in Alt-Hohenschönhausen ein gesprengter Fahrkartenautomat gemeldet. Die Täter konnten nicht gestellt werden und entkamen laut Bundespolizei mit der Geldkassette. Zeugen habe es keine gegeben. Laut einer Sprecherin der Bundespolizei gibt es noch keine Informationen darüber, wie hoch die Beute ist. Untypischerweise hätten die Täter die Fahrkartenrolle zurückgelassen.

Fälle von gesprengten Fahrkartenautomaten gebe es immer wieder, sagte die Sprecherin weiter. Erst Ende Oktober waren Diebe am S-Bahnhof Altglienicke mit einer Geldkassette entkommen, nachdem sie laut Berliner Polizei nachts mit einem Knallkörper einen Automaten gesprengt hatten. Im Mai hatte die Bundespolizei drei Automatenräuber am S-Bahnhof Bergfelde (Oberhavel) mit zwei Warnschüssen gestoppt und festgenommen.

Die Bundespolizei hat den Fall von Donnerstagfrüh an die Landespolizei übergeben, die jetzt die Ermittlungen führt. ffe

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben