Update

Berlin-Alt-Hohenschönhausen : Zehnjähriger Timm Meyer ist wieder da

Erleichterung in Alt-Hohenschönhausen: Der 10-jährige Timm Meyer, der am Montag offenbar von zu Hause ausgerissen war, ist wieder bei seiner Familie. Die Polizei hatte ihn zuvor mit Hunden und einem Hubschrauber gesucht.

von und
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.Foto: dpa/Archiv

Der zehnjährige Timm Meyer aus Alt-Hohenschönhausen ist wieder zu Hause bei seinen Eltern. Der Junge hatte die Wohnung der Familie in der Wartenberger Straße am Montag um kurz vor 15 Uhr verlassen, sein Fahrrad geholt und weggefahren. Nachdem Timm zur verabredeten Zeit nicht zurückgekehrt war, alarmierten die Eltern den Notruf. Kurz nachdem die Polizei Dienstagmittag eine Vermisstenmeldung samt Foto online veröffentlichte, meldeten sich die erleichterten Eltern, weil der Junge zurückgekehrt war.

Möglicherweise sei er im Streit ausgerissen, hieß es zuvor, auch weil er vermutlich etwas Proviant mitgenommen hatte. Die Beamten nahmen zunächst an, dass das Kind nach Lüneburg wollte - dort hatte die Familie bis vor Kurzem gewohnt. Warum Timm nicht wie verabredet zurück nach Hause kam und wo er sich in der Zwischenzeit aufhielt, war zunächst nicht klar. Nun wolle man der Familie erst einmal etwas Zeit für sich geben, sagte eine Polizeisprecherin.

Seit 19 Uhr am Montagabend fahndete die Polizei nach dem Jungen. Hunde begaben sich auf seine Fährte. Auch ein Hubschrauber soll zum Einsatz gekommen sein. In der Nacht wurde eine leerstehende Lagerhalle in der Gehrenseestraße, unweit der Wohnung, durchsucht, jedoch ohne Erfolg.

Autoren

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben