Update

Berlin-Baumschulenweg : Radfahrer bei Abbiegeunfall getötet

Ein Radfahrer ist Mittwochmittag bei einem Unfall an der Köpenicker Landstraße von einem Laster erfasst und getötet worden.

von
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

Bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Baumschulenstraße/Köpenicker Landstraße in Baumschulenweg ist am Mittwochmittag ein 63.jähriger Radfahrer getötet worden. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei hatte ein Laster den Radler gegen 12.45 Uhr beim Rechtsabbiegen in die Baumschulenstraße erfasst. Offenbar hatte der 41-jährige Lasterfahrer den neben ihm fahrenden Radler übersehen.

Die Feuerwehr schickte einen Notarzt zum Unfallort, doch er kam zu spät: "Wir mussten eine leblose Person an die Polizei übergeben", sagte ein Sprecher. Der Lasterfahrer musste mit einem schweren Schock ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Verkehrsermittlungsdienst war bis in die späten Nachmittagsstunden an der Unfallstelle im Einsatz.

Bislang wurden in diesem Jahr drei Radfahrer im Berliner Straßenverkehr getötet, das jetzige Opfer ist das vierte. Insgesamt sind in den ersten Monaten des Jahres vierzehn Menschen bei Verkehrsunfällen in der Hauptstadt ums Leben gekommen.

Autor

70 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben