Berlin-Blankenburg : Rasante Autofahrt endet an Böschung

In der Donnerstagnacht wurden zwei junge Männer teils schwer verletzt, als sie mit ihrem Wagen von der Bahnhofstraße abkamen und in eine Böschung rasten. Laut Polizei war der 23-jährige Fahrer offenbar zu schnell gefahren.

von

Laut Zeugen war der Wagen gegen 23 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Bahnhofstraße in Richtung Buchholz gefahren. Am Steuer saß ein 23-Jähriger, sein Beifahrer war ein 22-Jähriger. Vor einer Bahnüberführung verlor der 23-Jährige die Kontrolle über sein Auto. Er kam von der Straße ab, rumpelte über einige Metallpoller und krachte in die Böschung des Bahndamms. An der Böschung blieb das Auto stehen. Die Freiwillige Feuerwehr Blankenburg befreite den Unfallfahrer und seinen Beifahrer aus dem Auto, beide mussten mit teils schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar