Berlin-Bohnsdorf : 19-Jähriger von Unbekannten niedergestochen

Als sie einen Freund von einer Party abholen wollen, werden ein 19-Jähriger und seine Freunde von Unbekannten attackiert. Der junge Mann bricht kurz darauf zusammen - er war mit einem Messer in den Rücken gestochen worden.

BerlinEin 19-Jähriger ist in der Nacht zum Samstag in Berlin-Bohnsdorf auf offener Straße mit einem Messer in den Rücken gestochen worden und zusammengebrochen. Ein Tatverdächtiger konnte bis zum Abend nicht ermittelt werden, wie die Polizei weiter mitteilte.

Der 19-Jährige sowie zwei gleichaltrige Begleiter wollten nach eigenen Angaben gegen 2.30 Uhr einen Bekannten von einer Party abholen. Als sie vor dem Haus in der Kleinen Waldstraße warteten, stürmten plötzlich mehrere Personen heraus und rannten auf die drei zu. Als sie flüchteten, brach einer der 19-Jährigen in der Schirmpilzstraße zusammen. Anwohner alarmierten die Polizei und Feuerwehr. Bei dem jungen Mann wurde eine Stichverletzung am Rücken festgestellt. Er kam in eine Klinik. Polizeibeamte nahmen die Personalien der Party-Gäste auf. Die Ermittlungen laufen. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar