Berlin-Britz : Schwarzfahrer schlägt Busfahrer

Kein Ticket - keine Fahrt mit der BVG: Diese einfache Regel wollte ein Mann am Dienstagmorgen in Britz nicht akzeptieren. Als ihn ein Busfahrer der Linie 170 nicht mitnehmen wollte, schlug der Mann zu.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Ein Busfahrer ist am Dienstagmorgen in Britz von einem 19-Jährigen ins Gesicht geschlagen worden, weil er ihn mangels Fahrschein nicht mitnehmen wollte.

Der 19-Jährige war laut Polizei um 7.30 Uhr an der Haltestelle Buschkrugallee/Blaschkoallee in den Bus der Linie 170 gestiegen. Er hatte kein Ticket dabei und wollte offenbar auch keines lösen – also verwies ihn der 51-jährige Fahrer aus dem Bus.

Der 19-Jährige schlug dem Busfahrer sofort mit der Faust ins Gesicht und wollte zu Fuß flüchten. Andere Passagiere nahmen die Verfolgung auf, stellten den Schläger und übergaben ihn der Polizei. Gegen den 19-Jährigen wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Der Busfahrer musste seinen Dienst für den Tag abbrechen. Laut Polizei wollte er sich im Laufe des Dienstags selbst in ärztliche Behandlung begeben.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar