Berlin-Buch : Hundehalterin mit Luftdruckgewehr beschossen

Als eine Rentnerin mit ihrem Hund spazieren geht, spürt sie plötzlich Schmerzen. Es stellt sich raus: Sie wurde anscheinend mit einem Luftdruckgewehr beschossen.

Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Die 71 Jahre alte Frau lief mit ihrem Hund über einen Parkplatz in der Karower Chaussee in Buch – als sie plötzlich einen Schmerz an der Schulter verspürte. Rettungssanitäter brachten die Seniorin zur Behandlung in ein Krankenhaus. Bei den Untersuchungen der Wunde am Schulterbein stellte sich heraus: Die Frau ist wohl am Mittwoch gegen 17 Uhr mit einem Luftdruckgewehr beschossen worden, wie die Polizei am Donnerstag nach Ermittlungen öffentlich machte. Ein geparkter „Opel“ sei ebenfalls getroffen worden, die Frontscheibe war defekt. Es ermittelt die Kriminalpolizei der Direktion 1.

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben