Berlin-Buch : Radfahrer muss nach Unfall notoperiert werden

Der junge Radfahrer scherte plötzlich nach links aus, ein von hinten kommendes Auto erfasste ihn und verletzte ihn schwer. Der Radfahrer musste sofort in ein Krankenhaus, wo er notoperiert wurde.

Ein junger Fahrradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall in Buch schwer verletzt worden. Der 21-Jährige sei mit seinem Rad am Montagmorgen auf der Schönerlinder Chaussee unterwegs gewesen und plötzlich nach links ausgeschert, teilte die Polizei mit. Durch das Manöver sei er dann mit einem von hinten kommenden Auto zusammengeprallt und gestürzt.

Den Angaben zufolge zog sich der Radfahrer schwere Kopfverletzungen zu. Alarmierte Einsatzkräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste.

Der 56-jährige Autofahrer erlitt einen Schock und wurde ambulant behandelt. Die Schönerlinder Chaussee war wegen des Unfalls vier Stunden lang gesperrt. (dapd)

22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben