Berlin-Buch : Spaziergänger wird im Schlosspark beraubt

Bei einem Spaziergang durch den Schlosspark ist ein 53-Jähriger in der Samstagnacht aus einer Gruppe von 15 Personen heraus überfallen worden. Die unbekannten Täter flüchteten mit dem Portmonee des Opfers.

von

Laut Polizei lief der 52-Jährige gegen 22 Uhr gerade durch die Wiltbergstraße, als er eine Gruppe von etwa 15 Personen passieren musste. Sechs Männer lösten sich aus Gruppe und sprachen den 53-Jährigen an. Sie forderten ihn auf, sein Portmonee herauszugeben. Um der Aufforderung Nachdruck zu verleihen, drohte einer der Männer mit einer Pistole; ein zweiter Mann zückte ein Klappmesser. Als der 53-Jährige der Aufforderung nicht sofort nachkam, trat ein dritter Mann aus der Gruppe von hinten an ihn heran und gab dem 53-Jährigen einen Kopfstoß. Daraufhin gab der Überfallene sein Portmonee heraus. Die Räuber flüchteten.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar