Berlin-Buch : Wahlplakate abgebrannt – Tatverdächtiger festgenommen

Die "Sachbeschädigung" war gut vorbereitet. Ein 42-jähriger Mann in Buch hatte extra leere Bierkästen mitgebracht, um besser an die Wahlplakate zu kommen - und sie anzuzünden.

Ein 42-jähriger Mann hatte sich in der Wiltbergstraße in Buch gegen 7.30 Uhr auf eigens mitgebrachte leere Bierkästen gestellt und war so an Wahlplakate gelangt, die an Laternen aufgehängt waren. Hier schnitt er zum Teil die Befestigungen durch und setzte mindestens fünf Plakate verschiedener Parteien in Brand. Aufgrund der Personenbeschreibung durch eine Zeugin wurde der alkoholisierte Mann in unmittelbarer Nähe festgenommen. Er führte ein Messer und ein Einwegfeuerzeug mit sich. Ihm wurde Blut entnommen und nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung durfte er gehen. Die Laternen wurden nicht beschädigt. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiliche Staatsschutz übernommen. (ssch)

4 Kommentare

Neuester Kommentar