Update

Berlin-Charlottenburg : Auto fährt in eine Café-Terrasse

Ein 73-Jähriger rutscht beim Einparken vom Bremspedal und verliert die Kontrolle über seinen Audi. Die Bilanz: vier Verletzte und erhebliche Schäden.

von
Foto: Tsp

Der Fahrer eines Audi-Cabrio, 73 Jahre alt, ist in Charlottenburg über den Bürgersteig gefahren und erfasste dabei zwei Gäste auf einer Caféterrasse. Außerdem wurde eine Passantin gestreift. Der Fahrer und die beiden Männer im Café wurden verletzt, einer der Gäste, 51 Jahre alt, musste zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der 73-Jährige war nach ersten Erkenntnissen der Polizei gegen 14 Uhr am Dienstag beim Einparken an der Mommsenstraße, Ecke Bleibtreustraße vom Bremspedal abgerutscht und auf den Gehweg gefahren. Das Auto prallte gegen einen Poller, streifte einen Blumenkübel und fuhr in die Tische auf der Café-Terrasse. Der Audi kam erst in einer Baugrube zum Stehen. Dort wurde eine Gasleitung beschädigt, was zusätzlich die Feuerwehr auf den Plan rief. Das Auto sei mit einem Kran aus der Grube gehoben worden, erklärte eine Polizeisprecherin.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben