Berlin-Charlottenburg : Falsche Polizisten nehmen Touristen Bargeld und Handy ab

Die "Handtaschenkontrolle" entpuppte sich als Finte: Am Ende fehlten Bargeld und Handy. Zwei Diebe gaben sich am Mittwoch in Charlottenburg als Polizisten aus und überlisteten zwei Touristen.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Ein Paar, das zurzeit Berlin besucht - klingt nach Queen Elizabeth und Prinz Philip, aber die sind in diesem Fall nicht gemeint. Vielmehr wurden ein 54-jähriger Hauptstadt-Tourist und seine Ehefrau am Mittwochabend in Charlottenburg Opfer von Trickdieben. Als sie gegen 22 Uhr auf dem Weg ins Hotel waren, wurden sie in der Nürnberger Straße von zwei Männern angesprochen, die sich als Polizisten ausgaben. Die beiden Trickdiebe "kontrollierten" Brieftasche und Handtasche.

Wenig später im Hotel stellte das Paar jedoch fest, dass die falschen Polizisten ihm Bargeld und Handy abgenommen hatten. Richtige Polizisten konnten kurz darauf immerhin einen der beiden mutmaßlichen Diebe, einen 42-Jährigen, in der Nähe des Tatorts festnehmen. Sein Komplize ist flüchtig.

Erkennen kann man Polizisten übrigens an Dienstausweisen und Kriminalmarken - die können Sie sich übrigens hier ansehen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar