Berlin-Charlottenburg : Missglückter Einbruch in Lottoladen

Ein Einbrecher hat in der Nacht zu Donnerstag ausgerechnet in einem Lottoladen sein Glück versucht. Doch er hatte Pech: Ein Passant beobachtete den Einbruch und rief die Polizei. Zivilbeamte nahmen den Tatverdächtigen fest.

von

Laut Polizei ereignete sich der Einbruch gegen 2.10 Uhr in der Guerickestraße. Ein Einbrecher schlug die Schaufensterscheibe eines Lottoladens mit einem Gegenstand ein und wollte dann ins Ladeninnere klettern. Dabei wurde er jedoch von einem Passanten beobachtet, der zu später Stunde noch auf der Straße unterwegs war. Der Mann wählte den Notruf; eine Zivilstreife der Polizei fuhr zum Tatort. Zwar war der Einbrecher schon weg, ganz in der Nähe des Tatorts nahmen die Fahnder jedoch einen 36-jährigen Tatverdächtigen fest, auf den die Täterbeschreibung des Passanten passte. Der Festgenommene hatte allerdings weder Einbruchswerkzeug noch Diebesgut bei sich. Das Einbruchskommissariat ermittelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar