Berlin-Charlottenburg : P&C im Kantcenter überfallen

Drei Kriminelle haben Dienstagabend den Peek&Cloppenburg-Laden im Kantcenter überfallen. Sie erbeuteten Geld und flüchteten in einem dunklen Kleinwagen.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Mitten im Weihnachtsgeschäft ist wieder ein Laden in der City-West zum Ziel von Räubern geworden. Diesmal traf es die Filiale von Peek & Cloppenburg im Kantcenter an der Kantstraße. Die Täter erbeuten bei dem Überfall Bargeld in unbekannter Höhe.

Laut Polizei waren zwei maskierte Räuber um 20.15 Uhr über einen Nebeneingang ins Kantcenter eingedrungen. Sie stürmten in das Kassenbüro von Peek & Cloppenburg, packten eine 31-jährige Angestellte am Nacken und zwangen die Frau, Geld herauszugeben.

Die Täter zwangen die Angestellte im Anschluss, sie ins Treppenhaus zu begleiten. Dort ließen sie die Angestellte zurück, liefen ins Erdgeschoss und verließen das Gebäude.

Draußen wartete bereits der Fluchtwagen auf sie, an dessen Steuer ein dritter Täter saß. Die Räuber sprangen in das Fahrzeug - es handelt sich laut Polizei um einen dunklen Kleinwagen - und fuhren in Richtung Zoologischer Garten davon. Die Kennzeichen des Autos waren vor etwa einer Woche in der Gotenstraße in Schöneberg gestohlen worden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar