Berlin-Charlottenburg : Schwere Mängel an Bus mit Turnfest-Teilnehmern

Bei einem Bus mit 80 Kindern und Jugendlichen, die zum Turnfest unterwegs waren, war der Rahmen durchgerostet. Der Reiseunternehmer war schon früher mit beschädigten Fahrzeugen aufgefallen.

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Die Polizei beschlagnahmte am Dienstag einen Reisebus aufgrund schwerer Mängel für ein Gutachten. Mit dem Bus waren 80 Kinder und Jugendliche zum Turnfest angereist. Bei der Kontrolle vor dem Olympiastadion stellten die Beamten fest, dass Teile des Hauptrahmens durchgerostet waren und das Fahrzeug Öl und Kraftstoff verlor.

Der Busunternehmer, der das Fahrzeug auch fuhr, musste einen anderen Bus für die Turner organisieren. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 64-Jährige bereits im Februar 2014 durch den Verkehrssicherheitsdienst mit diesem Bus kontrolliert wurde und auch damals das Fahrzeug für ein Gutachten sichergestellt werden musste. Auf den Unternehmer kommen nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 400 Euro sowie die Kosten für den Abschleppdienst und den Gutachter zu. (Tsp)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben