Berlin-Charlottenburg : Spielothek-Mitarbeiter nimmt Räubern Beute wieder ab

Zwei Männer haben in der Nacht auf Mittwoch eine Spielothek in Charlottenburg überfallen und einen Mitarbeiter zusammengeschlagen. Doch der wehrte sich. Und nahm den Räubern die Beute wieder ab.

Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Gegen 2.20 Uhr in der Nacht auf Mittwoch spielen zwei Männer an einem Automaten in einer Spielothek in Charlottenburg. Sie warten, bis sie mit dem 49-jährigen Mitarbeiter alleine sind und bestellen ein Getränk. Als der Angestellte es serviert, schlägt ihm einer der Täter ins Gesicht. Der 49-Jährige wehrt sich, wird aber von den beiden Angreifern zu Boden gerungen und gefesselt. Die Männer brechen den Spielautomaten auf und stecken sich das Geld ein. Auch am Tresen bedienen sie sich am Bargeld und flüchten dann.

Doch dem Gefesselten gelingt es schnell, sich zu befreien, er folgt den Räubern. In der Nähe des S-Bahnhofes Charlottenburg holt er die Flüchtenden ein und entreißt ihnen die Tasche mit ihrer Beute. Die Männer ergreifen endgültig die Flucht. Ein Raubkommissariat ermittelt nun. (ssch)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben