Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf : 76-Jährige aus Westend vermisst

Seit einer Woche fehlt von Gisela Reichert jede Spur. Womöglich ist sie in Bremen oder München. Wer kann Hinweise zum Verbleib der Seniorin geben?

Julia Dziuba
Gisela Reichert wird seit einer Woche vermisst.
Gisela Reichert wird seit einer Woche vermisst.Foto: Polizei Berlin

Die 76-jährige Gisela Reichert aus Westend in Charlottenburg-Wilmersdorf wird seit Montag, 22. August, vermisst. Die Polizei sucht nun nach Personen, die Angaben zum Aufenthaltsort der 76-Jährigen machen können oder sie seit vergangenen Montag gesehen haben.

Reichert ist etwa 1,70 Meter groß, schlank, hat graue Haare und braune Augen. Vermutlich trägt sie einen beigefarbenen Mantel und eine weiße Perlenkette wie auch eine schwarze Handtasche mit braunem Rand. Nach Angaben der Polizei muss sie Medikamente einnehmen, kann sich nur schlecht artikulieren und "könnte hilflos herumirren", sei aber mobil.

Vermisste könnte sich auch in München oder Bremen aufhalten

Reichert hatte am Montagnachmittag angekündigt, sich mit einer Freundin aus Bremen treffen zu wollen, erschien aber nicht. Anlaufpunkt der Vermissten könnte neben Bremen auch München sein.

Hinweise zur Person nehmen das Fachkommissariat der Polizeidirektion 2 in Spandau unter (030) 4664-271 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben