Berlin-Charlottenburg : Wohnungseinbrecher samt Helfern direkt nach Tat geschnappt

Dreimal klickten die Handschellen: Polizei nimmt mutmaßlichen Räuber und seine zwei Komplizen fest. Sie waren zuvor in eine Wohnung eingebrochen.

Tatjana Kennedy
Einbrecher spazieren manchmal auch dreist zur Haustür herein (Symbolfoto).
Einbrecher spazieren manchmal auch dreist zur Haustür herein (Symbolfoto).Foto: dpa

Ein mutmaßlicher Einbrecher ist in der Nacht zu Sonntag in eine Charlottenburger Wohnung eingebrochen. Er und seine zwei Mittäter wurden nur kurze Zeit später von der Polizei festgenommen.

Laut Polizeiangaben beobachteten Zeugen gegen 1.50 Uhr, wie ein Täter in der Eosanderstraße über ein Vordach durch ein Fenster in eine Wohnung der ersten Etage einstieg. Die zwei Komplizen des mutmaßlichen des Täters standen dabei vor dem Haus Schmiere. Nachdem der Räuber mit seiner Beute aus dem Haus kam, flüchtete er zusammen mit den beiden in Richtung Luisenplatz. Bei ihrer Flucht wurden sie von Polizeibeamten, die von den Zeugen alarmiert worden waren, festgenommen.

Im Rahmen einer Absuche des Umfeldes der Wohnung fanden die Polizisten Schmuck, der bei dem Einbruch entwendet wurde. Die drei Männer im Alter von 28, 29 und 43 Jahren wurden der Kriminalpolizei überstellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben