Berlin-Friedenau : 14-Jährige stellt Taschendieb am Walther-Schreiber-Platz

Eine 14-Jährige hat am Dienstagabend in Friedenau einen Taschendieb gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der Mann hatte zuvor mit einem Komplizen das Portemonnaie ihrer Großmutter gestohlen.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Eine 14-Jährige hat am Dienstagabend gegen 18.10 Uhr einen Taschendieb gestellt. Das Mädchen war mit ihrer 78-jährigen Großmutter in der U9 unterwegs, als sie einen Mann bemerkte, der sie offensichtlich beobachtete. Als Großmutter und Enkelin am Bahnhof Walther-Schreiber-Platz ausstiegen, stieg der Mann ebenfalls aus. Am Ende der Rolltreppe blieb der Mann stehen, fasste sich ans Knie, als sei er verletzt, und blockierte den Weg. Dies nutzte ein mutmaßlicher Komplize und entwendete das Portemonnaie der Großmutter aus ihrer Handtasche.

Als die 78-Jährige den Diebstahl bemerkte, ergriffen die zwei Männer die Flucht. Die 14-Jährige nahm die Verfolgung auf und hielt den Mann, der zuvor die Rolltreppe blockiert hatte, fest, bis die alarmierte Polizei eintraf. Der 52-Jährige wurde festgenommen, sein mutmaßlicher Komplize entkam mit der Beute unerkannt.

Autor

24 Kommentare

Neuester Kommentar