Berlin-Friedenau : Postbote überführt Fahrraddieb

Ein Postbote hat am Dienstagvormittag einen Dieb gestellt, der ihm in einem Hausflur in der Rheinstraße mit gleich zwei Rädern entgegengekommen war. Nach einem Handgemenge gab der Kriminelle auf.

von
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Der Postbote wollte nach Polizeiangaben um 11.50 Uhr in einem Haus in der Rheinstraße seine Arbeit erledigen. Im Flur kam ihm ein unbekannter Mann entgegen. Er schob gleich zwei Fahrräder neben sich her.

Der 43-Jährige wurde stutzig. Er fragte den Mann, was er mit den beiden Rädern wolle. Daraufhin wurde der Befragte laut Polizei "offensichtlich nervös" und wollte flüchten.

Der Postbote ließ das nicht zu. Er verwickelte den Kriminellen in ein Handgemenge und hielt ihn anschließend fest, bis die Polizei da war und den den Fahrraddieb festnahm. Der Postbote hatte sich leicht an der Hand verletzt, setzte seine Tour aber fort.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben