Berlin-Friedenau : Räuber treten Pizzaboten ins Gesicht

Zwei Räuber überfielen am Samstagabend in der Wilhelm-Hauff-Straße einen Pizzaboten. Sie entrissen dem 25-Jährigen das Portemonnaie und traten ihn ins Gesicht, bevor sie flüchteten.

Die Berliner Polizei (Symbolbild). Foto: dpa
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Der 25-jährige Lieferant hatte laut Polizei gegen 21 Uhr einen Kunden in der Wilhelm-Hauff-Straße beliefert. Als er das Haus wieder verlassen wollte, wurde er von einem Mann in den Hausflur zurückgedrängt und angegriffen. Der unbekannte Räuber hatte es auf das Portmonnaie des Pizzaboten abgesehen. Als es ihm nicht gelang, dem Boten das Portmonnaie zu entreißen, mischte sich ein zweiter Räuber ein. Gemeinsam brachten sie den Pizzaboten zu Boden und raubten ihm das Portmonnaie. Dann wurde der 25-Jährige von einem der Räuber gegen den Kopf und ins Gesicht getreten - zum Glück erlitt der Pizzabote lediglich Prellungen. Nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus konnte er wieder nach Hause.

Die Räuber flüchteten nach dem Überfall in Richtung S-Bahnhof Friedenau. Sie entkamen unerkannt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben