Berlin-Friedrichsfelde : Intensivtäter nach Einbruch festgenommen

Am Mittwochvormittag wurden zwei Männer festgenommen, die zuvor in eine Wohnung in der Straße Am Tierpark eingebrochen waren. Einer der Männer entpuppte sich als Intensivtäter.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Wesentlichen Anteil an der Festnahme des 31-jährigen Intensivtäters und seines 50-jährigen Komplizen hatten die Anwohner des Mietshauses. Sie hatten die Polizei gerufen, nachdem sie gegen 11.40 Uhr bemerkt hatten, dass eine Wohnungstür im dritten Stock ihres Hauses offen stand.

Eine Polizeistreife reagierte auf den Notruf. Als die Beamten vor Ort eintrafen und sich die Wohnungstür anschauen wollten, traten auf einmal zwei Männer aus der offenen Wohnung. Sie versuchten sofort, über das Treppenhaus zu flüchten. Offenbar waren die Beamten gerade rechtzeitig gekommen: Bei den Männern wurde kein Diebesgut gefunden.

Die Polizisten hielten die mutmaßlichen Einbrecher auf. Bei der Festnahme wurde einer der Beamten leicht am Rücken verletzt, musste aber nicht von einem Arzt behandelt werden.

Später stellte sich heraus, dass einer der Festgenommenen schon eine umfangreiche Polizeiakte hatte - der Mann wird als Intensivtäter geführt. Am Donnerstag soll geprüft werden, ob die Männer in Untersuchungshaft genommen werden können.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben