Berlin-Friedrichshain : Auto kracht in Wartehäuschen

Ein Auto fuhr am Donnerstagabend an einer Straßenbahn-Haltestelle in der Warschauer Straße in ein Wartehäuschen. Verletzt wurde dabei niemand.

von
Unfälle mit Straßenbahnen sind selten, haben aber oft schwerwiegende Folgen. (Symbolbild)
Unfälle mit Straßenbahnen sind selten, haben aber oft schwerwiegende Folgen. (Symbolbild)Foto: dpa

Mit dem Schrecken kamen die Wartenden an einer Straßenbahn-Haltestelle in Friedrichshain davon, als ein Auto am Donnerstag um kurz nach 20 Uhr gegen ein Wartehäuschen in der Warschauer Straße fuhr. Einer Frau flog dabei eine Pfostenkappe gegen die Hand - ansonsten kam es zu keinen größeren Verletzungen.

Polizeiangaben zufolge soll das Auto mit erhöhter Geschwindigkeit aus der Richtung Stralauer Allee unterwegs gewesen sein. Die 27-jährige Frau, die sich der Polizei gegenüber als Fahrerin zu erkennen gegeben hatte, konnte offenbar keine Ursache für den Unfall nennen. Zeugen sagten jedoch, ein anderer Insasse habe das Auto gefahren. Verschiedene Verkehrsteilnehmer gaben an, er sei ihnen bereits vor dem Unfall aufgrund zu schneller und aggressiver Fahrweise aufgefallen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben