Berlin-Friedrichshain : Bahnhofsreiniger mit abgebrochener Flasche angegriffen

Ein Mann, der als Reinigungskraft im U-Bahnhof Warschauer Straße tätig war, wurde am frühen Mittwochmorgen mit einer abgebrochen Flasche attackiert und schwer verletzt. Er und der Täter waren zuvor in Streit geraten.

von

Der 47-Jährige arbeitete gegen 4.50 Uhr im U-Bahnhof Warschauer Straße. Im Eingangsbereich des Bahnhofs geriet er mit einem 40-jährigen Mann aus Polen in Streit. Laut Polizei hat der 40-Jährige keinen festen Wohnsitz. Die Ursache für den Streit ist nach Angaben der Polizei unklar. Der 40-Jährige zerschlug eine Flasche auf dem Geländer des Bahnsteigs und stach mit dem abgebrochenen Flaschenhals mehrfach auf sein Opfer ein. Der 47-Jährige erlitt mehrere stark blutende Wunden und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. Unmittelbare Lebensgefahr bestand aber nach Polizeiangaben nicht.

Der 40-jährige Täter wurde kurz darauf festgenommen und der Mordkommission überstellt. Gegen ihn soll laut Polizei demnächst Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen werden.

 

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben