Update

Berlin-Friedrichshain : Festnahme nach versuchter gefährlicher Körperverletzung

Ein 42-Jähriger warf am Montagmittag an der Warschauer Brücke eine Glasflasche nach einem Passanten, hob den Arm zum Hitlergruß und brüllte rechtsextreme Parolen. Der Angegriffene rief die Polizei, die den Mann vorübergehend festnahm.

Erst warf ein 42-Jähriger in Friedrichshain eine Glasflasche nach einem Passanten, dann hob er zwei Mal den rechten Arm zum Hitlergruß. Er rief „Sieg Heil“ und „Heil Hitler“. Der Vorfall ereignete sich am Ostermontag gegen 13.35 Uhr an der Warschauer Straße Ecke Mühlenstraße.

Der 27-jährige Berliner wurde nicht getroffen. Er alarmierte die Polizei, die den Täter festnahm. Die Beamten brachten den Mann zu einer Gefangenensammelstelle und übergaben ihn dem Polizeilichen Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin. Dort dauern die Ermittlungen an. Der Mann wurde am Dienstag wieder freigelassen. Ob der 42-Jährige bereits mit ähnlichen Taten aufgefallen war, konnte die Polizei nicht sagen. (ssch)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben