Berlin-Friedrichshain : Frauen attackieren 20-Jährige am S-Bahnhof Frankfurter Allee

Offenbar grundlos griffen zwei Frauen auf dem S-Bahnhof Frankfurter Allee eine junge Frau an und stießen sie zu Boden.

Ein S-Bahn-Zug steht an einem Berliner Bahnhof
Ein S-Bahn-Zug steht an einem Berliner BahnhofFoto: Jochen Brockmann

Nach Angaben der Bundespolizei von Freitag geschah die Tat bereits am Donnerstagmorgen. Eine junge Frau stand gegen 0.15 Uhr auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofes Frankfurter Allee, als sie zwei unbekannte Frauen plötzlich angriffen. Nach Aussage der 20-Jährigen gingen die Angreiferinnen ohne ersichtlichen Grund vollkommen unvermittelt auf sie los.

Die beiden Frauen schlugen auf die Charlottenburgerin ein, zogen ihr an den Haaren und stießen sie zu Boden. Als ein Zeuge schlichtend eingreifen wollte, schlugen die beiden Unbekannten auch auf ihn ein. Die Angreiferinnen flüchteten kurz darauf unerkannt vom Bahnhof. Die Angegriffene wurde durch den Angriff verletzt, lehnte aber eine ärztliche Behandlung ab.    Die Bundespolizei sucht nun nach den beiden Angreiferinnen.

Beide Frauen waren schätzungsweise zwischen 23 und 25 Jahre alt. Die erste Tatverdächtige war etwas kräftiger gebaut, trug lange strohblonde Haare und war stark geschminkt.

Die zweite Tatverdächtige war schlank und hatte lange schwarze Haare.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Bundespolizei unter Telefon 297 77 90 zu melden. (Tsp)

 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben