Berlin-Friedrichshain : Mehr Polizeieinsätze am RAW-Gelände als im Görlitzer Park

Die Polizei leistete im August mehr als 6600 Einsatzkräftestunden am RAW-Gelände. Damit zeigte sie dort mehr Präsenz als im Görlitzer Park mit seiner Drogenszene.

von
Ach, Berlin, du und dein RAW-Gelände.
Ach, Berlin, du und dein RAW-Gelände.Foto: dpa

Mit den Schwerpunkteinsätzen im August hat das RAW-Gelände in Friedrichshain in Sachen Polizeipräsenz offiziell den Görlitzer Park mit der dortigen Dealerszene überholt. So leistete die Berliner Polizei im August wie berichtet rund um das Gelände 6.617 Einsatzkräftestunden - im Gebiet um den Görli waren es im gleichen Zeitraum 5.445 Stunden.

Allerdings verweist die Polizei in diesem Zusammenhang auch darauf, dass beide Einsatzgebiete zur selben Polizeidirektion gehörten und somit bei Schwerpunkteinsätzen im einen auch Personal im anderen Gebiet abgezogen wird.

Zunehmende Gewaltbereitschaft

Spätestens seit dem Vorfall um die Sängerin Jennifer Weist, deren Freund im August bei einem Raubüberfall auf dem Gelände mit einem Messer attackiert wurde, beschäftigt das RAW-Gelände die Stadt. Im Anschluss an den Angriff kam es auch zu den Schwerpunkteinsätzen an der Partymeile. Bis dahin führte der Görlitzer Park die Statistik deutlich an: Mit rund 45.000 Einsatzkräftestunden bis September waren es mehr als doppelt so viele wie um das RAW-Gelände mit mehr als 26.000 Stunden.

Zwischen Dealern, Party und Bauernhof: Der Görlitzer Park
Der Görlitzer Park an einem lauen Sommerabend.Weitere Bilder anzeigen
1 von 32Foto: dpa
28.05.2014 15:24Der Görlitzer Park an einem lauen Sommerabend für viele Berliner der perfekte Ort, um den Feierabend zu zelebrieren.

Besonders ist um das Areal an der Revaler Straße in Friedrichshain die Zahl der Drogendelikte und Taschendiebstähle ist gestiegen. Offenbar nimmt auch die Gewaltbereitschaft zu. Laut Innenverwaltung sind immer öfter Waffen im Spiel.

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben