Berlin-Friedrichshain/Wittenau : Bei Grün und bei Rot: Passanten angefahren

In der Voigtstraße und auf dem Eichborndamm sind am Mittwoch zwei Passanten schwer verletzt worden. Eine Seniorin wurde bei Grün angefahren, ein Betrunkener bei Rot.

von
Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)
Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)Foto: picture alliance / dpa

Am Dienstagabend sind zwei Passanten in Friedrichshain und in Wittenau von Autos angefahren und schwer verletzt worden.

An der Kreuzung Frankfurter Allee/Voigtstraße wurde eine 81 Jahre alte Fußgängerin von einem Linksabbieger angefahren. Die Frau wollte um 17.25 Uhr bei grüner Ampel über die Voigtstraße. Der 28 Jahre alte VW-Fahrer, der aus der Frankfurter Allee nach links abbiegen wollte, hatte die Seniorin offenbar übersehen. Er fuhr die Frau an. Sie musste mit Verletzungen an den Armen und den Beinen ins Krankenhaus gebracht werden.

Der zweite Unfall ereignete sich um 20 Uhr an der Kreuzung Eichborndamm/Oranienburger Straße. Ein betrunkener 47-Jähriger wollte über den Eichborndamm und ignorierte dabei die rote Ampel. Ein 33-Jähriger Peugeotfahrer erfasste den Passanten. Beim Zusammenstoß erlitt der Passant einen Fußbruch. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,4 Promille.

Autor

13 Kommentare

Neuester Kommentar