Berlin-Friedrichshain/Wittenau : Brandstifter setzen Fahrzeuge in Brand

Am Samstagmorgen wurde ein Auto in der Rigaer Straße in Friedrichshain angezündet - der Staatsschutz ermittelt. Im Ilbeshäuser Weg in Wittenau brannte ein Wohnwagen aus.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Beide Taten ereigneten sich in den frühen Morgenstunden. Im Ilbeshauser Weg in Wittenau bemerkten Anwohner gegen 3.20 Uhr einen brennenden Wohnwagen. Sie riefen Polizei und Feuerwehr. Das Feuer griff auch auf ein dahinter abgestelltes Auto über. Die Feuerwehr löschte, konnte aber nicht mehr verhindern, dass der Wohnwagen komplett ausbrannte. Verletzte gab es nicht, ein Brandkommissariat führt die Ermittlungen.

In der Rigaer Straße hingegen wurde der Polizeiliche Staatsschutz eingeschaltet, um eine möglicherweise politisch motivierte Brandstiftung zu untersuchen. Passanten hatten gegen 4 Uhr eine Stichflamme bemerkt, die aus dem Kühlergrill eines geparkten Autos schlug. Die Passanten löschten die Flamme kurzerhand selbst - mit einem Eistee, den sie praktischerweise dabei hatten. Das Auto wurde nur leicht beschädigt, der Staatsschutz prüft nun, ob die Brandstiftung politisch motiviert war.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar