Berlin-Frohnau : Radfahrer von angeleintem Hund gebissen

Ein Radfahrer ist am Montag in Frohnau von dem Schäferhund eines Polizisten gebissen worden. Das Tier hatte sich offenbar erschreckt. Der Radler liegt nun im Krankenhaus.

von

Der 40-jährige Radfahrer war gegen 20 Uhr auf dem Mauerweg an der Neubrücker Straße Ecke Gralsburgsteig in Frohnau unterwegs. Als er auf einen Trampelpfad in Richtung Schönfließer Straße abbog, traf er auf einen Polizisten, der nicht im Dienst war, und seinen angeleinten Diensthund dabei hatte. Die Polizeihunde wohnen in der Regel bei den Diensthundeführern. Laut Polizei war offenbar ein Ausweichen beider nicht mehr möglich. "Obwohl der Beamte den erschrockenen Schäferhund mit beiden Händen am Halsband kurz hielt, biss dieser dem Radfahrer in den Arm", hieß es. Der 40-Jährige kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Autor

36 Kommentare

Neuester Kommentar